Das Projekt

Alle zwei Jahre öffnen professionelle bildende Künstler aus ganz Niederbayern ihre Werkstätten und laden zum Besuch ein - 2018 bereits zum 11. Mal! Dabei gleicht kein Atelier dem anderen: Ein Künstler erstellt seine Werke im Steinbruch, ein anderer am heimischen Küchentisch, der nächste im ausgebauten Stadel, ein weiterer im Speicheratelier. Die Vielfalt regionalen Kunstschaffens zeigt sich beim Aktionstag Ateliers in Niederbayern. Spannend ist es, eine Werkstatt zu betreten und einen künstlerischen Arbeitsplatz aus nächster Nähe zu besichtigen: Werkstoffe können haptisch erfahren werden, Arbeitstechniken und Ideen werden von den Künstler selbst erklärt. Der Blick hinter die Kulissen zeigt bildende Kunst in vielerlei Facetten: von Textil- und Glaskunst, Installation und Zeichnung, Neuen Ausdrucksformen und Bühnenbildgestaltung über Skulpturen und Papierarbeiten bis hin zu Fotografie, Malerei und Keramik. Entwürfe und Modelle eröffnen zudem ungewöhnliche Einblicke in die Entstehungsprozesse aktueller Kunst.

Besucher wie teilnehmende Künstler begegnen dem Projekt, das seit 2001 durchgeführt wird, mit großem Interesse. Die zwanglose Begegnungsmöglichkeit nimmt Hemmschwellen, eröffnet persönliche Kontakte zu den Kunstschaffenden und erweitert das eigene Kunstverständnis.